Newsletter Archiv

11

Newsletter September 2014

Online-Befragung zur Gesundheitsförderung – alle Tänzer bitte teilnehmen! BAföG– die deutsche Studienförderung wird ab 2016 erhöht Bewerbungen außerhalb der Tanz- und Theaterwelt Kleine Berufskunde: Fitnessfachwirt/in IHK Seneca Intensiv Berlin sucht Dozenten Ballettschule in der Region Hamburg sucht neue Leitung Arbeitsmarkt Bildung Kultur Sozialwesen ENGLISH VERSION Online-Survey about health promotion in professional dance – please take part! BAföG Applications outside of the dance and theater world Career information: fitness instructor (IHK) Labor market for education, culture, social work Online-Befragung zur Gesundheitsförderung –> hier geht’s zum Artikel

Newsletter August 2014

Kleiner Empfang der Stiftung TANZ bei 10. int. Tanzmesse in Düsseldorf Am Donnerstag 28.8.2014 um 14 Uhr laden wir alle Tänzer/innen und Interessierte, Kooperationspartner und Förderer zu einem kleinen Sektempfang an unserem Stand L 39 bei der 10. Internationale Tanzmesse in Düsseldorf ein. Vom 27. bis zum 30. August trifft sich die Tanzwelt zur Tanzmesse in Düsseldorf und wir sind mittendrin. Sie finden uns an allen drei Messetagen (Donnerstag-Samstag) am Stand L 39 im NRW-Forum Düsseldorf, Ehrenhof 2, 40479 Düsseldorf, –> hier geht’s zum Artikel

Newsletter Juli

Bildungsprämie und Bildungsscheck Die Bildungsprämie ist ein Förderprogramm der Bundesregierung für erwerbstätige Menschen, die sich beruflich fortbilden wollen. Mit dem Prämiengutschein der Bildungsprämie übernimmt der Staat die Hälfte der anfallenden Kosten für Fortbildungskurse und Prüfungen – bis zu 500 €. Ab 1. Juli 2014 gelten veränderte Förderkonditionen. Die wesentlichen Änderungen sind: Die weiterbildungsinteressierte Person muss das 25. Lebensjahr vollendet haben und die angestrebte Weiterbildungsmaßnahme darf nicht mehr als 1.000 Euro kosten (Maßstab ist die auf der Rechnung angegebene Veranstaltungsgebühr). Unverändert –> hier geht’s zum Artikel

Newsletter Juni 2014

Wie pack ich’s an? – Transition-Umsetzungs-Workshop Sie haben eine Berufsidee für die Zeit nach Ihrer Tanzkarriere? Sie suchen nach Ansatzpunkten, wie Sie diese Idee realisieren könnten. Dieser Workshop gibt Hilfestellung, eine Berufs- oder Geschäftsidee konkret umzusetzen. Welche meiner Kompetenzen kann ich nutzen? Welches werden die ersten Schritte sein, um dem Ziel näher zu kommen?
Der Workshop wird auch notwendige Sach-Informationen für den Übergang in einen neuen Beruf geben. Alle freiberuflichen oder festangestellten Bühnentänzer/-innen sind willkommen (auch Teilnehmer des Workshops ‚Visionsentwicklung’). 
Themen: –> hier geht’s zum Artikel

Newsletter Mai 2014

Während der Musikfestspiele Dresden gibt es im QF-Hotel an der Frauenkirche in Dresden eine Festspiellounge. Am 25.05.2014 um 10 Uhr lädt die Stiftung TANZ professionelle Tänzer/innen und Interessierte zu einem Transition-Brunch dorthin ein. In diesem Rahmen wird mit einem Vortrag über die Stiftungsarbeit informiert. Sonntag 25.5.2014, 10-11 Uhr in der Festspiellounge im QF-Hotel Anmeldung bitte unter: info@stiftung-tanz.com Wie pack ich’s an? Transition-Umsetzungs-Workshop Sie haben eine Berufsidee für die Zeit nach Ihrer Tanzkarriere? Sie suchen nach Ansatzpunkten, wie Sie diese Idee realisieren –> hier geht’s zum Artikel

Newsletter April 2014

Abtrainieren – Gezielte Hilfe für den Körper Mit der Suchmaschine benefind.de die Stiftung TANZ fördern Interessenten gesucht und kleine Berufskunde: Standard-Tanzlehrer/in Ausbildungstelle zum/zur Schuhmacher/in Healing the artist – Easter dance intensive George Tabori Preis 2014 ENGLISH VERSION Reducing a training schedule – targeted help for the body Support Stiftung TANZ with the benefind.de search engine Career information: standard dance teachers sought Apprenticeship: shoemaker Healing the artist – Easter dance intensive George Tabori Preis 2014 Abtrainieren – Gezielte Hilfe für den –> hier geht’s zum Artikel

Newsletter April 2014

Mit dem Ende der Tanzkarriere ändert sich vieles – auch im Körper. Fällt die gewohnte Trainingsbeanspruchung weg, müssen die Körpersysteme langsam auf den Ruhemodus herunterfahren. Dafür ist es wichtig, die Belastung schrittweise auszuschleichen. Sonst können Probleme drohen wie Herzrhythmusstörungen und Kreislaufbeschwerden, depressive Verstimmung, Hormonschwankungen oder Veränderungen in der Blutzusammensetzung. Auch degenerative Erkrankungen der Gelenke machen oft erst nach der intensiven Tanzkarriere Beschwerden: Muskelkraft und Koordination lassen nach, wodurch der Schutz des Gelenkes durch die stabilisierende Muskulatur abnimmt. Trotz reduzierter Belastung –> hier geht’s zum Artikel

Newsletter März 2014

Transition-Vortrag in Ballettakademie und Tanztendenz München Transition-Beratung am 13.2.2014 im K3 (Kampnagel) in Hamburg Kleine Berufskunde: Orthopädietechnik-Mechaniker/innen Kleine Berufskunde2: Weintechnolog/innen Neuregelung der Bayerischen greift ab 2016 für alle Versicherten ENGLISH VERSION Transition lecture at the Ballettacademy and Tanztendenz München Transition counseling on13.2.2014 at K3 (Kampnagel) in Hamburg Career information: orthopedic technology mechanics Career information 02: viniculturalist The Bayrische’s new regulations apply from 2016 for all policyholders Transition-Vortrag in Ballettakademie und Tanztendenz München Was kommt nach der Tanzkarriere? Was kann ich –> hier geht’s zum Artikel

Newsletter Februar 2014

Transition-Beratung am 13.2.2014 im K3 (Kampnagel) in Hamburg Ausbildung zur Modist/in in Düsseldorf Praktikum im Best Western Hotel Darmstadt u. QF-Hotel Dresden Mehrere Stellen in Kinder- und Jugendzirkus-Projekt in Berlin frei „ChanceTanz“ – Antragsschluss Ende Februar 2014 Stiftung TANZ bei Panel „Education–Profession“ der 4. Biennale Tanzausbildung TANZ! Und danach?! Transition Workshop in Frankfurt im April 2014 ENGLISH VERSION Transition counseling on February 13th 2014 at K3 (Kampnagel) in Hamburg Milliner’s (hat maker’s) apprenticeship in Düsseldorf Internships at the Best Western –> hier geht’s zum Artikel

Newsletter Januar 2014

Transition-Vortrag in Ballettakademie und Tanztendenz München Transition-Beratung am 13.2.2014 im K3 (Kampnagel) in Hamburg Kleine Berufskunde: Orthopädietechnik-Mechaniker/innen Kleine Berufskunde2: Weintechnolog/innen Neuregelung der Bayerischen greift ab 2016 für alle Versicherten ENGLISH VERSION Transition lecture at the Ballettacademy and Tanztendenz München Transition counseling on13.2.2014 at K3 (Kampnagel) in Hamburg Career information: orthopedic technology mechanics Career information 02: viniculturalist The Bayrische’s new regulations apply from 2016 for all policyholders Transition-Vortrag in Ballettakademie und Tanztendenz München Was kommt nach der Tanzkarriere? Was kann ich –> hier geht’s zum Artikel

cialis online canada