About

Posts by :

Newsletter Juli

Transition Zentren weltweit Teil I: DCD – Dancers’ Career Development (Großbritannien) Die Transition von BühnentänzerInnen ist ein berufsgruppenspezifischer Veränderungsprozess, egal wo. Die Stiftung Tanz – Transition Zentrum Deutschland ist deshalb Teil eines internationalen Kompetenznetzwerkes, das über die europäische Perspektive hinausgeht. In den kommenden Newslettern möchten wir über die Anlaufstellen für TänzerInnen in Transition in anderen Ländern informieren und beginnen heute mit den KollegInnen in Großbritannien. Die DCD wurde 1973 gegründet und hat somit mehr als 40 Jahre Erfahrung bei der –> hier geht’s zum Artikel

Newsletter Juni

Alexander J. Dubé, Präsident a.D des Career Transition for Dancers (CTFD) Die Tanzwelt verlor im vergangenen Monat einen seiner engagiertesten Transition Experten. Alexander J. Dubé, geboren in Massachusetts, begann als Steptänzer bevor er an der Robert Joffrey Schoolf of Ballett seine Ausbildung absolvierte. Nach einer erfolgreichen Karriere als Tänzer, Model und Schauspieler gründete er die erste Agentur für Tänzer in den USA. Er vertrat Tänzer und Tänzerinnen wie Margot Fonteyn, Cynthia Gregory, Patricia McBride und Jean-Pierre Bonnefoux. 1985 verließ er –> hier geht’s zum Artikel

Newsletter Mai

Sabrina Sadowska beim Deutschen Stiftungstag 2016 in Leipzig Unter dem Motto „Älter – bunter – anders: Demografischer Wandel und Stiftungen“ findet vom 11. bis 13.5.2016 in Leipzig der Deutsche Stiftungstag, der größte Stiftungskongress Europas, statt. Im 1.600-starken Fachpublikum, das sich in verschiedenen Arbeitskreisen zusammenfindet, wird auch unsere Stiftungsvorsitzende Sabrina Sadowska sein. Sie gehört dem Arbeitskreis Kunst und Kultur an. Gemeinsam mit anderen DiskutantInnen wird es ihr unter dem Thema “Frei ohne Altersbeschränkung – Kulturstiftungen, Demografie und die Frage nach dem –> hier geht’s zum Artikel

Newsletter April

Richtigstellung  Bedauerlicherweise kam es in unserem ersten Artikel des Newsletters 03/2016 zu einer wesentlichen Unkorrektheit. In “Soiree „Deutschland tanzt“ – Würdigung des Tanzes beim Bundespräsidenten” heißt es falsch: “Folgende Choreografien kamen an diesem Abend, durch den Christiane Theobald (ehemalige stellvertretende Intendantin des Staatsballetts Berlin) führte, vor ausgewähltem Publikum zur Aufführung: …” Wir stellen richtig, dass Frau Dr. Theobald amtierende stellvertretende Intendantin des Staatsballetts Berlin ist und bedauern den Fehler. Stiftung TANZ – Transition Zentrum Deutschland beim Berliner Stiftungstag Am 8.4.2016 –> hier geht’s zum Artikel

Newsletter März

Soiree „Deutschland tanzt“ – Würdigung des Tanzes beim Bundespräsidenten In seiner Ansprache zur Eröffnung der Soiree „Deutschland tanzt“ hat Bundespräsident Joachim Gauck am 19.2. den Tanz nicht nur als vielfältige, sondern ebenso als wichtige gesellschaftsrelevante Kunstform gewürdigt. Folgende Choreografien kamen an diesem Abend, durch den Christiane Theobald (ehemalige stellvertretende Intendantin des Staatsballetts Berlin) führte, vor ausgewähltem Publikum zur Aufführung: • Staatsballett Berlin –”Vielfältigkeit, Formen von Stille und Leere“ • Haptic Hide “Aerobics!” – (Frankfurt/Main) • Tanztheater Wuppertal Pina Bausch – –> hier geht’s zum Artikel

Bundesverdienstorden an unsere Vorstandsvorsitzende

© Bilderdienst der Bundesregierung/Sandra Steins, März 2016 Anlässlich des Internationalen Frauentages zeichnete Bundespräsident Joachim Gauck 24 Frauen im Alter zwischen 37 und 80 Jahren für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland aus. „Die 24 Bürgerinnen aus allen Bundesländern engagieren sich in herausragender Weise im politischen, wirtschaftlichen, sozialen, kirchlichen und kulturellen Bereich. Sie haben sich vor allem in den Bereichen Flüchtlingshilfe und Integration, Bildung und Völkerverständigung sowie Gesundheit und Sport verdient gemacht.“ (Zitat) Die feierliche Verleihung fand –> hier geht’s zum Artikel

Newsletter Februar

Benefizgala in Hameln  Am 6.3.2016 werden die 7. Tanztheatertage in Hameln mit einer Benefizgala für die Stiftung TANZ eröffnet. Verschiedene SolistInnen, zum Beispiel des Hagener Balletts, zeigen ihr vielseitiges und hochkarätiges tänzerisches Können mit spektakulären Tanzszenen. Wir freuen uns auf diese wunderbare Veranstaltung und die hilfreiche Unterstützung unserer Arbeit. Dankeschön! Tickets und weitere Infos zur Veranstaltung unter: www.theater.hameln.de/the… 2016 ist das „Jahr des Tanzes“ Zum Auftakt des Tanzjahres 2016 lädt Bundespräsident Joachim Gauck die Tanzszene am 19.2.2016 unter dem Motto „Deutschland –> hier geht’s zum Artikel

Newsletter Januar

Transition-Beratung am 26.1.2016 im K3 (Kampnagel) in Hamburg Am 26.1.2016 bietet Heike Scharpff (Dipl.-Psych.) die Möglichkeit individueller Transition-Einzelberatung im K3 (Kampnagel) in Hamburg an. Die Beratung ist kostenfrei und vertraulich. Individuelle Voranmeldung bis zum 20.1.2016 unter: info@stiftung-tanz.com Transition-Gala in Hameln Am 6. März 2016 wird es eine große Benefizgala des Ballett Hagen in Hameln geben, die die Vielfalt des Balletts widerspiegelt. Wir freuen uns schon jetzt auf diese wunderbare Veranstaltung und danken herzlich für die hilfreiche Unterstützung unserer Arbeit. TANZ! Und –> hier geht’s zum Artikel

Newsletter Dezember

Transition-Vortrag beim Ballett Kiel Was kommt nach der Tanzkarriere? Was kann ich neben dem Tanz tun, um finanziell existieren zu können? Was kann mich in Zukunft beruf­lich begeistern und herausfordern? Der Vortrag der Projektleiterin Heike Scharpff der Stiftung TANZ-Transition Zentrum Deutschland enthält Informationen zum Transition-Prozess und zur Stiftungsarbeit, sowie hilfreiche Informationen über die Arbeitsagentur/Jobcenter, Weiterbildungen, BAföG, die Bayerische Versorgungskammer, Künstlersozialkasse usw. Anschließend an den ca. 90-min. Vortrag können Tänzer und Tänzerinnen Termine für eine individuelle Transition-Beratung vereinbaren (kostenfrei und vertraulich). –> hier geht’s zum Artikel

Newsletter November

Stiftung TANZ erhält weiterhin Förderung über die Länder Im November tagte der Kulturausschuss der Kultusministerkonferenz der Länder und beriet u.a. über die Anschlussförderung der Stiftung TANZ – Transition Zentrum Deutschland. Nun wurde entschieden dass alle bisher finanzierenden Länder, die Finanzierung um zwei Jahre in Höhe von jeweils 30.000 € zu verlängern. So fördern die tanzstarken Länder Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Thüringen die Geschäftsstelle der Stiftung seit 2013 über die Kulturstiftung der Länder mit jährlichen –> hier geht’s zum Artikel

http://premature-ejaculation.biz
cialis online canada